ZP4 Rauchzugwächter (Hohlraum) mit LC-Display

909,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 91036
ZP4 Hohlraum (UP-Klemm) Display Art.-Nr. 91036 Lieferumfang: ZP4 Hohlraum... mehr
Produktinformationen "ZP4 Rauchzugwächter (Hohlraum) mit LC-Display"

ZP4 Hohlraum (UP-Klemm) Display
Art.-Nr. 91036

Lieferumfang:
ZP4 Hohlraum (UP-Klemm) Display-Ausführung komplett mit:
 Frontplatte mit Öffnungen für Innenmessung
 Unterputz-Klemmkasten
 LC-Display, zweizeilig
 Schmelzsicherung
 3m Silikonschlauch
 Rauchrohradapter
 Temperatursensor (Eintauchfühler) mit DIBT-Zulassung, Kabellänge, ummantelt ca. 1 Meter
 Befestigungsmaterial für Temperatursensor

Elektrischer Anschluss:
 1x Klemmenpaar für Versorgungsspannung
 3x Kontakteingang (potentialfrei) / Klemmenpaar für Anschluss Abluftgeräte
 1x Kontakteingang (potentialfrei) / Klemmenpaar für Anschluss Zuluftsteuerung
 1x Klemmenpaar für Anschluss Temperatursensor

Abmessungen:
 Frontplatte: 180x180x3 mm
 Gehäuse: 165x165x75 mm

Beschreibung:
Der Rauchzugwächter ZP4 ist eine Sicherheitseinrichtung die einen gleichzeitigen Betrieb einer Lüftungsanlage oder/und einer anderen Ablufteinrichtung in Verbindung mit einer raumluftabhängigen Feuerstätte ermöglicht.
Der bestimmungsgemäße gemeinsame Betrieb einer Lüftungsanlage und einer Feuerstätte setzt voraus, dass sowohl die Verbrennungsluftversorgung der Feuerstätte als auch die betriebs- und brandsichere Abführung der Abgase der Feuerstätte sichergestellt ist und der vom Hersteller empfohlene Brennstoff verwendet wird.
Der Rauchzugwächter ZP4 ersetzt nicht die fachgerechte Bemessung und Ausführung der raumlufttechnischen und der feuerungstechnischen Anlage im Hinblick auf die notwendige Verbrennungsluftversorgung und Abgasführung im Raumluftverbund. Ein Abgasaustritt in gefährlicher Menge muss vermieden werden (30 ppm CO dürfen nicht überschritten werden). Die standardmäßigen Einstellungen der Sicherheitseinrichtung sind bei 4 Pascal Unterdruck und 150 Sekunden Verzögerungszeit gewählt. Aufgrund dieser Einstellungen können Feuerstätten ab einem Kaminzug über 6 Pascal mit dieser Sicherheitseinrichtung betrieben werden.
Der Differenzdruckschalter im Rauchzugwächter ZP4 öffnet zwei unabhängige potentialfreie Relaiskontakte, wenn ein Unterdruck im Rauchrohr gegenüber dem Aufstellungsraum der Feuerung von 4 Pascal unterschritten wird. Über einen Rauchrohradapter wird der Rauchgaszug ermittelt.
Die Sensorik sowie die sicherheitsrelevanten Bauteile des Rauchzugwächters sind doppelt ausgeführt (redundant). Das Gerät arbeitet somit weitgehend selbstprüfend.
Der Rauchzugwächter ZP4 kann eingesetzt werden:
 - unabhängig vom Ofenhersteller
 - unabhängig vom Hersteller der Lüftungsanlage, Abluftgeräten ...
 - für ein oder mehrere Abluftgeräte
 - im gleichen Raumluftverbund mit der Feuerstätte,
Mit dem Rauchzugwächter ZP4 können Sie verhindern, dass Ihr(e) Abluftgerät(e) weiter betrieben werden kann, wenn der Rauchgaszug gegenüber der Innenluft im Aufstellraum der Feuerung unter 4 Pa sinkt. Angeschlossene Geräte werden spätestens nach 3 Minuten ausgeschaltet. Beim Eintreten des gefährlichen Differenzdrucks stellt das Gerät auch einen zusätzlichen potentialfreien Kontakt zur Verfügung, der zum automatischen Öffnen eines Fensters oder zum Aktivieren einer anderen automatischen Luftversorgung genutzt werden kann. Der Kontakt wird rechtzeitig geschaltet, um Gegenmaßnahmen einzuleiten, bevor der Luftdruckwächter angeschlossene (Abluft-)Geräte ausschaltet.
Schaltet der Rauchzugwächter ZP4 die angeschlossene Anlage im Bedarfsfall ab, muss für ausreichend Fischluftzufuhr gesorgt werden, um die angeschlossene Anlage wieder einzuschalten.
Die angeschlossene Anlage wird so lange gesperrt, bis durch ausreichende Luftzufuhr der Luftdruck wieder ausgeglichen ist. Die Luftzufuhr kann z.B. durch Öffnen eines Fensters erreicht werden. Wenn der gefährliche Unterdruck nicht mehr vorhanden ist, schaltet sich der Luftdruckwächter selbsttätig wieder ein.
Schaltet der Rauchzugwächter ZP4 innerhalb einer Stunde 3-mal ab, erfolgt keine automatische Einschaltung mehr! --> 3-fach Abschaltung
Der Rauchzugwächter ZP4 muss dann kurzzeitig stromlos geschaltet werden indem Sie z.B. die Gerätesicherung herausdrehen und gleich wieder einschrauben.

Der Temperatursensor wird laut beiliegender Anleitung am Abgasrohr montiert.

Funktionsweise:
Über einen Rauchrohradapter wird der Rauchgaszug ermittelt.
Die Gebäude-Innenluft strömt über Öffnungen in der Frontplatte zum Differenzdruckschalter.
Sinkt der Rauchgaszug gegenüber der Innenluft im Aufstellraum der Feuerung unter 4 Pa, werden angeschlossene Geräte spätestens nach 3 Minuten ausgeschaltet.
Erst wenn die Druckdifferenz über 4 Pa steigt wird das angeschlossene Abluftgerät wieder mit Strom versorgt.
Der Temperatursensor ist Bestandteil des Rauchzugwächters ZP4 und muss angeschlossen sein. Die Sicherheitsabschaltung des Wächters wird dadurch erst aktiv, wenn eine Temperatur von mindestens 45°C im Rauchrohr erreicht wird.

Zubehör:
OPTION:  Temperatursensor in Länge 3 Meter auswählbar (Art.-Nr. 940149)

 

Technische Daten und Zulassung:
 Netzspannung:  230 V
 Frequenz:  50Hz
 Leistungsaufnahme:  4 W
 Anschlussleistung: 250 V / 10A
 Gerätesicherung T3, 15 A / 250 V 5x20 mm
 Schutzklasse 1
 Zulässige Umgebungstemperatur: 0°C - 60°C
 TÜV nach DIN EN 60730-1:2005-12 und DIN 18841:2005-12
 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-85.1-15

 

Weiterführende Links zu "ZP4 Rauchzugwächter (Hohlraum) mit LC-Display"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "ZP4 Rauchzugwächter (Hohlraum) mit LC-Display"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen